!!!          NEWS NEWS NEWS         !!!

 

 

 

Hier werde ich die Neuigkeiten rund um uns und unsere Tiere  erzählen  !

 

Die allerneuste Verrücktheit  von Liza und Michel:  Sie wollen sich Laufenten anschaffen !!!

Sie sind fleißig am überlegen und planen wie sie das Entenhaus am besten bauen.

 

 

(das hab ich Gott sei Dank vereitelt!!! Ich hatte viel zu viel Angst das hier am Wald der Fuchs sie stiehlt!!!) 

                      

 .....irgentwann bringen sie mir auch noch   ein                                                                                           

                                                                 

 

............oder auch noch einen

                                                                        

 

...........aber spätestens wenn sie mit einer

             

                                                         anrücken  oder  mir ein         
                                                                                                                                                                         

    anschleppen .......  oder etwa gar damit kommen...

                                       

                                                                      ZIEH ICH AUS !!!!!!!  

 

 

Sonntag, 6.Dezember 2004

 

Heute , 5 Wochen nach Snotris Tod haben wir entschieden:

Sorti soll nicht ohne Gesellschaft bleiben ! Der Rest der Herde ist nicht am Spiel des Halbstarken interessiert. Es fehlt ihm sehr  zu raufen und zu spielen .

Wir haben uns auf dem Islandpferdegestüt Sommerberg bei uns im Ort für einen jungen Hengst entschieden:

TREKKUR v. Sommerberg *20.05.2003  , grosser , kräftiger Brauner

V: Kan fra Haga

M:Tina (Kirjubaer)

Trekkur soll Snotri nicht ersetzen..... er soll wieder etwas Freude in unser Leben bringen u.

Sorti ein Spielkamerad sein.

Ich hoffe von Herzen dass Gott ihm ein langes Leben schenkt!!

 

 

19.März 2005 :

Endlich!!!!!!

Trekkur ist zuhause!!!   nach 3 Minuten Hängerfahrt  :-) mit Sarahs Tinna als Begleitung

bezog er heute sein neues Zuhause!

Zur Gesellschaft bekam er erstmal klein Gipsy.... die immer freundlich gegenüber Neuankömmlingen ist !

 

 

11.April 2005

 

*ggg* Trekkur hat ein kleines "Brüderchen" bekommen !!!

Jonas ist 11 Monate als und eine gaaaannnnzzzzz   süsse Nase!!!

Donnerstags bei Pony-in-not......

Montags auf Hestavin !!!!  :-)    

 

 

Juli, 2005   

 

Michel is Happy!!

Nachdem er den ganzen Winter an seinem Trekker gebastelt hat ......hat er im Frühling beschlossen: Ein Allrad muss her!

Nun hat es endlich geklappt...re hat seinen Allrad gefunden!

Ich hoffe er hat viel Spas damit!!! ;-)

 

------------------------------------------------------------------------------------

März, 2006

Sorti  v. Kappelgarten     ( der dunkel glänzende) ,geb.23.05.2002 Rappe.Zz.ca 1,40 !!!

                                       

                                      . V: Stjarni v. Kappelgarten (VV: Logi v. Kappelgarten)

 

    Nach langem Überlegen  und vielen Tränen haben wir uns schweren Herzens dazu  entschlossen  für unseren Sorti  eine neue "Mama" zu suchen.                                   

                                  

Ihm genügt unsere durch 6 geteilte Aufmerksamkeit einfach nicht ...er wäre so gerne "alleiniges Kind"......

Am 8 April waren Nicole und Roger zu Besuch.....sie haben sich  sofort gut mit Sorti verstanden!

Am 11 April 2006  war es dann beschlossene Sache: Sorti zieht am 15. Mai nach  Hellikon in die Schweiz!

 

 

 

nie hätte ich gedacht dass ich  ihn je "hergeben" könnte.....und Abschied nehmen tut verdamt weh!

 

Ich wünsche meinem Buben alles erdenklich Liebe......und vor allem ein langes, zufriedenes Leben!!!!

 

------------------------------------------------------------------------------------

Ostersamstag, 2006

 

Die Ereignisse überschlagen sich mal wieder!!!

Durch Zufall kam ich auf einen Hof um ein Pferd anzukucken.

Der Wallach war in einem schlimmen Zustand!!!

Völlig verdreckt stand er apathisch inmitten eines großen Auslaufes der ein einziger Scheißhaufen war!!! Nix wie schwarzer, pürrierter Mist!

Er war ganz zusammen gefallen....an den Flanken sah er aus wie eine  uralte Milchkuh!

Er atmete , das man fürchten musste er kippt jeden Moment um!

Total erkältet bekam er kaum Luft. Vom Zustand der Hufe ganz zu schweigen! Er ging total lahm!

Es gab kein Überlegen.....hier musste gehandelt werden!

Kurzerhand bot ich der Besitzerin ( die 4 Wochen  das Pferd nicht gesehen hatte) an ihn sofort   DA   rauszuholen.

Der TA ,der sowieso  gerade da,  war,  kuckte ihn sich an. ....nicht das er etwas ansteckendes in meinen Bestand schleppen würde.

Er sagte nur mit einem Blick der alles sagt: Nimm ihn mit!!!

Ich orderte den Hänger....Michel stellte keine Fragen.....und ohne Zögern zog Slettir bei uns ein!!!!

Selbstverständlich stellte ich ihn erst einmal isoliert auf den Longierzirkel bis er seine Rotze ...die mehrere Wochen mit AB behandelt wurde, auskurriert hatte. Es tut so verdamt weh zu sehen wie arglos die Menschen mit Tieren umgehen.....ich hätte echt heulen können.

Dann wirklich geheult hab ich als mir heike seine Abstammung nanmt....  Slettir ist der Vollbruder von Snotri!!!

Das hat mir echt die Füße weggehauen....und ihr auch! Ich zeigte ihr Bilder..... die beiden sind sich so ähnlich!

Auch wenn Snotri viel dunkler gescheckt war..... sieht man ihnen die Verwandschaft sehr an!!!

Nalkar hab ich Slettir gekauft!!!    :-)..... und seit 2 Wochen steht er zusammen mit Trekkur und Jonas. Es klappt ganz gut...er und Trekkur spielen wie blöd....und Jonas hat er wieder dahin gebracht in der Rangordnung wo so ein junger "Schnösel"  von knapp 2 hingehört  ggg .

Es wird noch  lange dauern bis er sich von der Folgen dieser Haltung erholt hat.....auf die erste Wurmkur hin hat er  so einen Teller voll Saghetti geäppelt....dass  ich mich arg erschrocken hab! Mittlerweile ist er "sauber".

ER ist ein so lieber Kerl.....  er war mir keinen Tag fremd! Auch Slettir fremdelte nicht....und ich bin 100% sicher das Snotri da seine Hufe im Spiel hatte!!! 

Irgendwie ist ein Stück von ihm in Slettir wieder heimgekommen.....

Das ist ein schönes Gefühl....und ich hoffe nun von ganzem Herzen das Slettir  ein ein gutes Leben haben darf!!!!

 

 

 

 

 

 

(die Bilder entstanden als er sich schon ein paar Tage ausgeschlafen und sattgefressen hatte..... sie beschönigen seinen Zustand....leider!), dennoch sieht man WIE eingefallen der Arme ist....

 

 

 

 

5 Monate später..... und bestimmt 80 Kilo mehr   SLETTIR !

 

 

------------------------------------------------------------------

 

 

2Juli 2006

 

 

Bei Tiere in Not häufen sich die Katzennotfälle.....

So kam es das Herr Schmitt....von dort auf über 10 Jahre geschätzt nicht vermittelt wurde. Da er ein wenig zickig ist und etwas raubautzig spielt wollt ihn wohl niemand haben.

Ausserdem hat er eine leichte Linsentrübung...die ihn lt. Ta aber nicht beeinträchitgen soll.

 

Kurzerhand  ließen wir es auf einen Versuch ankommen Schmitti bei uns anzusiedeln.

Ich hatte schon ein wenig Angst das er wegrennen könnte...denn der Heuschober ist nicht wirklich katzendicht.

Aber Her Schmitt  dachte garnet daran zu türmen...er fühlt sich pudelwohl! ;-)

Er ist noch grottendürr..... aber er frisst gut .

Leider war er nicht wie versprochen geimpft....was mir grad meinen anderen Tieren gegenüber etwas Sorge machte...aber er ist fit und scheint nix ansteckendes zu haben. Unsere TÄ hat ihn untersucht....und auf keinen Tag älter als 4-5 Jahre geschätzt *FREU* Nun wurde er auch geimpft.

Ich hoffe der süsse Spatz darf noch  viele schöne Jahre auf Hestavin Lilly und Schnürli beim Mäusejagen behilflich sein!! Er is einfach nur goldig!!!

 

                           

 
 
**************************************************************************************
 
August, 2006
 
Barney  wurde krank. 4 Wochen hatte  er unklar 40!C Fieber. Alle Antibiotika ( gleichzeitig 4 verschiedene.....) schlugen nicht an. Die Blutwerte wurden schlechter und schlechter.......letztendlich waren die Leukos bei 39000!!!! Sein Zustand wurde trotz 4 x Infusionen tgl.  immer kritischer. Dr. Arz entschied dass wir ihn aus diagnostischen Gründen lapratomieren. Würde er , was er vermutete, einen perforierten Darmtumor oder eine andere bösartige Veränderung finden, sollte Barney aus der Narkose in den Himmel geschickt werden. Ich blieb bei ihm bis er in der Narkose nieder sank.Dieses Gefühl vergesse ich nie!!!!
Zitternd saßen Liza und ich vor der Tierklinik im Auto..... wir hatte solche Angst um unseren Fellbär....
 
Doch er sollte Glück haben!!! Es fand sich eine abzeßierte, perforierte Prostatazyste. Dr. Arz konnte alles entfernen und schloss Barney Bauch mit 19 Fäden !!!    Liza und ich nahmen überglücklich  den schlafenden Hund in Empfang und blieben mit ihm bis nach Mittag in der Klinik. Er war so taper und obwohl er ja schon vor der großen Op viele Wochen so krank war erholte er sich erstaunlich schnell. Sicher half ihm auch das Laika...die Hündin meines Bruders Christoph und seiner Frau Sylvia ....für Barney Blut spendete! Leider konnt er nicht die ganze Transfusion erhalten da er allergisch reagierte....aber 250 ml hatte er drinnen.
Jetzt , 4 Wochen nach der OP sind alle Medikamente abgesetzt und morgen werden nochmal die Blutwerte kontrolliert. Bei der letzten Kontrolle war schon alles wieder im unteren Normbereich und ich hoffe das das auch ohne AB so geblieben ist!
Was musste dieser arme Hund nur alles schon erleiden..???.. Nicht allein das er Anaplasmen, Barbesien und Co bekämpfen muss....:-( Was muss er für unassbare Schmerzen gehabt haben...... der Gedanke würgt mir den Hals!!!!.und noch immer ist er tapfer und lieb!
Wir sind überglücklich das er noch bei uns ist......zeitweise war er dem Tod näher als dem Leben! Ich hoffe und ich wünsche mir von ganzem Herzen dass er nun endlich gesund bleibt und ein paar schöne, ruhige Jahre genießen darf!!!
 
 
 
Ein herzliches DANKESCHÖN an Dr. Arz und sein Team der Tierklinik Arz in Saarbrücken:
Ihr seit KLASSE !!!!! Mehr als 30 Tage in Folge habt ihr euch um ihn liebevoll gekümmert.........
 
Barney verdankt euch sein Leben!
 
 
 
 
*****************************************************************************************
 
 
17. November 2006
 
Nach reiflicher Überlegung.....  und der Unterstüzung von Ursula und ihrem Mann Peter haben wir uns entschlossen Kvikur bei uns  aufzunehmen. Der Platz an den er hätte kommen können entsprach nicht den Kriterien  die man bei einem Rehekranken Pferd beachten muss. Er hat nun bei uns Einzug gehalten.....und gewöhnt sich gut ein. Ich hoffe dass er seine Erkankung besiegen kann. Dezeit kämpft er erst mal gegen die  Würmer.... von denen  sich wohl massenhaft in seinem Bauch  tummeln. Ich hoffe es wird alles gut!!!
 
 
 
 
***************************************************************************************
 
 
 
 
 
 
 
29. Dezember 2006
 
Leider hat Barney ein Rezidiv seiner abzeßierten Prostata bekommen...... 
 
(siehe Barney´s Seite)
 
***************************************************************************************
 
 
 
 
***********************************************************************************************************************
 
 
 
Josy kam aus Andalusien zu uns.....  sie war dort im Tierheim wo sie sehr litt......
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
sie lebt sich prima ein..... und Merlin muss nicht mehr so traurig sein dass unser Barney im Hundehimmel ist!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
erstes Märzwochendende 2007
 
neue Bilder von Josy.....  das Fell wächst wieder  ! *freu*
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
2. April 2007
 
 
 
Josy und Merlin mit dem neuen Huki aus Marias Lädchen  ( www.planet-heil.de)
die Kissen und Körbchen von Maria sind einsame Spitze !!!  auf ihrer HP gibt es noch mehr Bilder davon!!
Wir können sie wärmstens weiterempfehlen!!!
 
 
 
 
 
 
*************************************************************
 
 
 
Oktober 2007
 
Fotos aus der Schweiz!!!
Flurina hat Bilder von Sorti geschickt!*freu*  es geht ihm sehr gut.... und er genießt seine Herbstferien mit seiner Herde !!
 
 
 
*************************************************************
 
 
 
Oktober 2008:
 
Um Liza nach einem schlimmen Jahr eine Freude zu machen haben wir ihr zu ihrem  Magur
ein junges Pferd gekauft...
 
Draumur vom Röttgershof

 

****************************************

 

31.Mai 2009       

am Pfingstsonntag musste ich in einer Notfallsituation meine Islandstute Brana
über den Regenbogen schicken.
Es tut unheimlich weh diese Entscheidung fällen zu müssen....
und es macht unendlich traurig.......
aber alles andere wäre nicht in ihrem Sinn gewesen.
so schwer dieser Weg auch für mich war..... so tapfer, still und akzeptierend hat meine Maus das hingenommen. sie ist friedlich eingeschlafen auf ihrer Weide.....bei ihrer Herde.
ihre Perdefreunde haben jeder auf seine Weise Abschied von ihrer Cheffin genommen.... es hat uns sehr das Herz berührt!

ich hoffe dass sie auf der immer grünen Wiese unseren Snotri wieder getroffen hat und die beiden wieder vereint sind...... dieser Gedanke würde mich trösten!


die Zeit heilt nicht alle Wunden....aber vielleicht schafft sie es...das Unheilbare ein wenig aus dem Mittelpunkt zu rücken.

Brana... ih habe dich sehr lieb.... und dein Platz in meinem Herzen ...mit all den Erinnerungen an dich.... ist dir immer gewiss.
du hast mir die Sorge ...was einmal kommt.... mit deinem plötzlichen Gehen ...abgenommen.

Pass von dort wo du jetzt bist.... schön auf alle hier auf.... du wirst sehr vermisst.


ich danke meiner Tierärztin Marion Michel....
Marion...du warst in dieser Situation nicht nur Arzt... du warst ein Freund! danke fürs in den Arm nehmen und Hilfe anbieten.... und danke dass du sie hast einschlafen lassen ohne dass sie Angst haben musste.... das vergesse ich dir nie! DANKE !

ich danke Franz Josef....... er war ...wie immer....sofort parat und hat geholfen...
mein Mann Michel ist ja im Ausland u. ich hätte ganz allein da gestanden.... DANKE...FJ ! ich bin froh dich zum Freund zu haben!
Ohne ihn hätte ich diese schlimmen Stunden so nicht weggesteckt! Auch ich bin immer ür dich da....egal wie...wo und warum!

Sybille..... ich danke dir dass du mich die letzten drei Tage nicht allein gelassen hast u. mich auch gestern begleitet hast ! DANKE !


Steffi.... ich bin einfach nur froh dass ich dich hab!!!!!

mein dank auch an Gerd und Helmut.... und die Freunde meiner tochter Liza Toby, Jenny und Felix!....schön dass ihr Liza und mir begestanden habt! DANKE !

das wichtigste im Leben sind gute Freunde....
man hat nur ein paar wirkliche Freunde ...und es tut gut zu spüren dass man sich auf sie verlassen kann....
ich hab euch lieb!
eure traurige MO

 

 

 

 

 

Oktober 2009:    

 

Nachdem wir uns entschlossen haben Draumur ne neue Mama zu suchen da er für Liza

mit 1,35m nicht groß genug ist.... kam Nils in unser Leben....

Er hat im Frühjahr seinen Besitzer verloren da dieser leider verstorben ist...

Claudia hat ihn aufgenommen um  ein neues Zuhause für ihn zu suchen.

 

Draumur ist zu Martina und ihren Isifreunden  in die Nähe von Nürnberg gezogen und Nils zu uns!

Da es  wohl keine Zufälle gibt..und wohl immer alles so kommen muss wie es soll.....

hat sich Claudias bessere Hälfte  Jürgen ,  in unseren Jonas verkuckt.... der dringend gearbeitet und beschäftigt werden musste.

Da von uns niemand die Zeit hatte ein Jungpferd zu arbeiten....

hat Jürgen  ihn kurzerhand adoptiert!

Es ist der Hammer wie toll die beiden JJ´s zusammen passen.... es macht mich richtig glücklich dies zu sehen....

Leid tut es mir für meinen Michel... der sein Pferdchen hergeben musste an dem er total hängt. Aber auch er ist total froh dass Jonas bei Jürgen und Claudia ein Traumzuhause gefunden hat...denn er hätte ihn seines Kreuzes wegen nie reiten können u. das Wohl des Dicken hat ganz klar auch für ihn Priorität ....

 

da.......

 

 

 

 
 
 

wohnt der Jonas jetzt.....   bei Claudia und Jürgen.....und all ihren ( wie bei uns...) zahlreichen Fellpopos....ggg

 

Benutzer eigenes Bild

 

 
 
 
 
....erste Eindrücke..... :-))))
 
ich freu mich so für den Jonas... er hat es wirklich gut und Jürgen ist ganz vernarrt in sein gelbes dickes Pferdchen...*kopfeinzieh*
 

 

 

 

 

 

 

 

 *********************************************************************

 

 November 2009: Strákur von Remmesweiler sucht ein neus Zuhause... und findet es bei uns! Er ist das neue Pferd von Michel!!!

 
er ist wie unsere Scheckis auch ein Nachkomme von Gimsteinn von Aegidienberg !!!
 
                                                                                                                
 

 

 

 

 

 

 

Strákur ist über 1,50 stm. groß.... :-))
  
                                                                                                                                                        

 

 

 

 

 

 

*************************************************

 

April/Mai 2010

 

Lóa und Ylfa ziehen ein!

es ist sooo schön wieder Jungvolk am Stall zu haben!

Beide leben sich gut ein und entwickeln sich total klasse! 

 

 

 
 
 
Jonas in seinem neuen zuhause!!!....  hier mit Calvin am ersten Tag....   
 

 

 

***************************************************

Oktober 2010

da Nils mehr Bewegung und Arbeit benötigt als Liza ihm bieten konnte zog er

zu Isa und ihrer Familie ins Siebengebirge

**************************************************

November 2010

Blesi darf bei uns einziehen und konnte nach kanpp 9 Jahern ohne Pferdegesellschaft nochmal

6 glückliche Wochen erleben bevor sie am 9 Januar leider über den Regenbogen ging.

Meine Süsse....kaum etwas auf dieser Welt kenne ich solange wie dich! Ich trage dich in meinem Herzen!

*************************************************************************

16.Januar 2011

Trú vom Rittershof verstärkt ab nun den Bereich: Junge Damen auf Hestavin

*****************************************************

 

 

24.Januar 2011

 

heute erblickte das erste unter der Zuchtstätte " von Hestavin" geborene Fohlen das Licht

der Welt! Sie gehört meiner Freundin Regina Kubillus und stammt aus deren Hengst

Snotur von Remmesweiler und iher Stute Lukka ab. Regina hat sie zum Andenken

an Snotri   " Snotra von Hestavin" genannt!

Darüber habe ich mich total gefreut!!! Sie ist sooo süß!!!

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!